Der 3. Nachhaltigkeitstag bei der PreussenQuelle steht am 22. September an



Der 3. Nachhaltigkeitstag bei der PreussenQuelle steht am 22. September an
29. August 2018  ·  von Frank Stieldorf



Das dritte Jahr in Folge öffnet die Rheinsberger PreussenQuelle ihre Tore. Neben einem Gang durch die „grüne“ Produktion, können Besucher viele nachhaltige Projekte und Produkte erleben.

Auf dem gesamten Firmengelände zeigen Aussteller aus der Region, was sie zum Thema Nachhaltigkeit zu bieten haben. Die Angebotspalette ist groß: von Bio-Brot über Honig bis zu handgefertigtem Spielzeug. Schulprojekte stellen sich ebenso vor wie Angebote aus fair-trade-Projekten.

Darüber hinaus ist das Programm reich an kulinarischen und kulturellen Highlights. Garantiert ist für die ganze Familie Spannendes zu finden und zu entdecken.

Dass jeder einzelne Beitrag auch etwas mit Wasser zu tun hat, erschließt sich nicht auf dem ersten Blick, doch spätestens beim Verlassen des Firmengeländes, wird das Bewusstsein geschärft sein. Wasser als Ergebnis sehen – als Ergebnis des gesamten Handelns.  Jeder Mensch ist mit seinem Handeln Teil vom Ganzen und kann einen eigenen Beitrag zum Erhalt leisten. Darum geht´s. Beipiele dafür zeigen alle Aussteller des Tages.

Mit dabei sind:

Café Wildwuchs, Bistro Grünzeug, Verein Estaruppin e.V., Salvador-Allende Grundschule, EisZauberei, Regionalinitiative Prignitz Ruppin, Patchworkarbeiten Katrin Haustein, Landkorb e.K., Walnussmeisterei Böllersen, Vollkorn Bäckerei, Holzspielzeugmacher Hans-Joachim Mai, Kräutergarten Lavendlblüte, Luna Jazz, Zwergstatt e.K., Sängerin Ester Wairimu Githanji plus Kistenklettern und Sinnesgarten.

Also, jetzt bereits Termin vormerken.

22.09.2018 von 10.00 bis 18.00 Uhr.

Rheinsberger PreussenQuelle, Zur Preussenquelle 5, 16831 Rheinsberg

   




4 Kommentare




  • Kommentar von lily

    Euer 5 Liter Wasser ist auch in plastik

    • Antwort von Frank Stieldorf

      Ja, da hast Du Recht. Wir sind auch alles andere als zufrieden mit dieser einen noch nicht geschlossenen Lücke. Bis heute gibt es allerdings noch keinen alternativen, für Wasserabfüllungen geeigneten, Beutel. Wir akzeptieren zur Zeit noch diese Verpackung, da der Anteil der 5 Liter-Packung im Vergleich zur Glasflasche sehr gering ist, uns aber die Möglichkeit von sogenannten stillen Verkostungen ermöglicht (Selbstausschank). Ausserdem ist es immerhin noch besser als 5 Liter, einzelne Verpackungen in PET. Ja, das ist keine 100% zufriedenstellende Auskunft, aber wie bei vielen Dingen, muss man dran bleiben und möglichst nahe der 100% kommen. Aber Danke für den berechtigen kritischen Kommentar.
      Beste Grüße
      Frank Stieldorf

  • Kommentar von lily

    Hallo
    Ich finde das Wasser sehr gut, allerdings bin ich auch in Zweifel wegen des Plastik. Die Literflaschen Glas brauchen auch viel Energie und haben einen Plastik Korb. Der 5er Liter pack hat viel Pappe aber eben den aufwändigen Innenbeutel. Der dann vielleicht (aber nur vielleicht) recycelt werden kann.
    Wäre es eine Möglichkeit, mit grossen Glasflaschen bei euch vorbei zu kommen? Ich wohne im Umland von Berlin…
    Liebe Grüße,
    Lily
    Aus Reichenow

    • Antwort von Hilmar Hilger

      Hallo Lily,
      schön, dass Dir unser Wasser schmeckt. Den von Dir angesprochenen 5-Liter-Pack haben wir erst kürzlich aus dem Sortiment genommen, um unnötige Verpackung zu einzusparen.
      Generell kann man sagen, dass unter Nachhaltigkeitsgesichtpunkten Mehrweg-Glasflaschen aus der Region immer die beste Wahl sind. Einen Überblick gibt dieser BR-Artikel: https://tinyurl.com/y3embq67
      Eine Selbstabholung ist leider nicht möglich.
      Liebe Grüße
      Hilmar von der Preussenquelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

test