RESSOURCE DER RHEINSBERGER PREUSSENQUELLE




10 Minuten zu sich selbst



10 Minuten zu sich selbst
29. Juli 2019  ·  von Frank Stieldorf



Es gibt viele Möglichkeiten den Alltag abzustreifen. Der Eine geht Joggen, der Andere geht Radfahren oder macht sonst eine Aktivität die runterholt vom Tempo des Tages. Das alles ist gut, macht locker, trainiert Muskeln, die vielleicht den ganzen Tag lang untätig waren. Aber aufgepasst: Rennen kann auch ein Wegrennen sein. In der Natur gibt es Rennen nur bei Jägern und Gejagten. Das sollte zumindest zum Nachdenken anregen und hier genügen.

Alternativ kann man sich auch einige Minuten herausnehmen, sich einen möglichst ruhigen Platz aussuchen, die Augen schließen und einmal nur sich selber zuhören. Das was einfach klingt, ist dann gar nicht so simpel, denn die jagenden Gedanken sind mächtig und lauter als man denkt. Aber es tut gut und es ist ein feiner Microbreak: zu sich selber kommen.




0 Kommentare




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

test