Lebensmittelwertschätzer



Lebensmittelwertschätzer
09. Oktober 2019  ·  von Hilmar Hilger



Bewerbung in der Kategorie Überregionale Nachhaltigkeit und Ökologie

 

Mit dem Internetportal www.lebensmittelwertschaetzer.de sollen Lebensmittelanbieter von MHD-Ware, Gutem von gestern/Too Good To Go und Sonderposten-/Werkverkaufsware mit Privatkund/innen zusammengeführt werden, so dass Verbraucher/innen per Mausklick sofort erkennen können, wo im Idealfall regional preisgünstigere Ware aus den genannten Kategorien erhältlich sind.

Weggeworfene Lebensmittel

Auf dem Portal können die teilnehmenden Firmen und Institutionen gegen eine jährliche Gebühr ihr Unternehmen sowie ihren Beitrag zur Lebensmittelwertschätzung bzw. -rettung darstellen. Ein Teil der Einnahmen wird an die Tafel Deutschland/Brot für die Welt abgeführt.

Je nach Informationsumfang stehen drei Eintragsklassen zur Verfügung: eine Bronzetraube als Symbol für 50 Euro, eine Silbertraube für 100 Euro, eine Goldtraube für 150 Euro.

Diese Kombination aller möglichen Angebotsformen von Lebensmitteln, die ansonsten wahrscheinlich als Verluste abgeschrieben werden müssten, ist als Ergänzung der vielfältigen Aktivitäten von Organisationen, die in dieselbe Richtung arbeiten sowie zu Too Good To Go gedacht, nicht als Konkurrenz. Den Verbrauchern wird somit eine zusätzliche Option zum eigenen Beitrag der Lebensmittelwertschätzung geboten.

Das Projekt denkt in viele Richtungen

Das Projekt will für die (Natur-)Ressourcen, insbesondere Lebensmittelwertschätzung sensibilisieren. Im Kern steht die praktische Umsetzung eines individuellen Beitrags, so dass der Verlust an noch genießbaren Lebensmitteln insgesamt reduziert wird




0 Kommentare




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

test