RESSOURCE DER RHEINSBERGER PREUSSENQUELLE

DER NACHHALL 2020

Förderpreis
für nachhaltiges
Engagement

Jetzt bewerben

GEMEINSAM

NACHHALTIG

HANDELN

Für eine gesunde Welt, in der wir zusammen leben wollen, müssen wir gemeinsam nachhaltig handeln. Wir tragen unseren Teil dazu bei, indem wir uns jederzeit umsichtig für den Wasser- und Bodenschutz einsetzen. Das alleine ist aber nicht genug. Es braucht viele Gleichgesinnte, um hier noch mehr erreichen zu können. Deshalb wollen wir ganz konkret nachhaltige Projekte unterstützen und haben den Nachhaltigkeitspreis „Nachhall“ ins Leben gerufen.

Wir möchten Menschen, die nachhaltig denken und handeln, eine Bühne geben und dein besonderes Engagement mit einem Preis ehren. Insgesamt verleihen wir 5 Preise, die jeweils mit 1.500 € dotiert sind und zusätzlich einen Mitarbeiterpreis.



DIE KATEGORIEN

DES NACHHALL 2020


PUBLIKUMSPREISE

Gute Ideen und Projekte für ein nachhaltigeres Zusammenleben gibt es sicher viele. Wir wollen sie finden und eine breite Öffentlichkeit darüber entscheiden lassen, welche davon einen besonderen Nachhall erzeugen. Hierfür schreiben wir zwei Publikumspreise aus.

› Projekte zum Wasser- und Bodenschutz (2 Preise)​


JURYPREISE

Alle Projekte, die nicht einen der beiden Publikumspreise gewinnen, haben eine zusätzliche Gewinn-Chance. Unsere Nachhall-Jury prüft, bewertet und ermittelt deshalb in folgenden Kategorien weitere Gewinner:

› Regionaler Quell-/Wasser- und Bodenschutz

› Überregionales Nachhaltigkeits- und Ökologie-Projekt

› Schulprojekt zu Wasser- und Bodenschutz

› Mitarbeiter-Preis zur Verbesserung der Nachhaltigkeit bei der Rheinsberger PreussenQuelle


 



SO KANNST DU DICH FÜR

DEN NACHHALL 2020 BEWERBEN


Du hast Ideen für eine bessere Zukunft, bist Teil eines Projektes, Vereins, einer Initiative, eines Klein- oder Start-up-Unternehmens, das sich für Nachhaltigkeit, Ökologie, Wasser- oder Bodenschutz einsetzt? Dann füll das Bewerbungsformular hier aus und nimm am Nachhall 2020 teil.

Alle Projekte, die sich um den Nachhall 2020 bewerben, werden hier über unseren Blog vorgestellt. Die Projekte nehmen damit automatisch am Voting für die beiden Publikumspreise teil. Ermittelt werden die beiden Gewinner über ein offenes Voting, das zwischen dem 15.01.2020 und 30.03.2020 stattfindet.

Anschließend ermittelt unsere Jury im April 2020 die Gewinner für die weiteren vier Kategorien. Die Preisverleihung findet im Mai 2020 im Zuge des 4. Nachhaltigkeitstages der Rheinsberger PreussenQuelle in Rheinsberg statt. Dazu sind alle Gewinner und natürlich auch alle Teilnehmer herzlich eingeladen!


Jetzt bewerben





EINREICHUNGEN

Nach und nach veröffentlichen wir hier die Bewerbungen für den Nachhall 2020. Abgestimmt werden kann ab Frühjahr 2020.

Bis dahin wünschen wir viel Spaß beim Kennenlernen der tollen Projekte.

Food Art Week 2019 Die Food Art Week wurde 2015 von der Künstlerin Tainá Guedes ins Leben gerufen. Ziel ist, positive Veränderungen in unserer Umwelt und Gesellschaft zu fördern.
Die Food Art Week 2019
School Lunch Das Projekt möchte Grundschüler/innen den Wert unserer Nahrung vermitteln und zeigen, wie jede/r Einzelne aktiv werden kann, um weniger wegzuwerfen.
School Lunch
Lebensmittelwertschätzer Mit dem Portal sollen Lebensmittelanbieter mit Privatkund/innen zusammengeführt werden.
Lebensmittelwertschätzer
Garten der Grundschule Wilhelm Gentz Mit der selbständigen Erschließung ihres Lebensumfeldes soll das Verantwortungsbewusstsein der Schüler/innen für die Natur geprägt werden.
Schulgarten Wilhelm Gentz





DIE NACHHALL-JURY

Wir wollen Nachhaltigkeit zu einem wichtigen öffentlichen Anliegen machen und ein Umdenken in unserer Gesellschaft erreichen. Welche Projektideen besonders dazu beitragen, welche einen besonderen Nachhall erzeugen – darüber entscheidet auch unsere Jury:

DR. MARIO SCHRUMPF Leiter des Naturparks Stechlin-Ruppiner Land
ERNST-ALFRED MÜLLER Leiter des Brandenburgischen Festivals für Umwelt- und Naturfilme „Ökofilmtour“
GERALD KÖHLER Fördergemeinschaft ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) e. V.


Die Jury bewertet die eingereichten Projekte nach folgenden Kriterien:

› wie nachhaltig und langlebig ist das Projekt

› welche ökologische und soziale Relevanz hat es

› wie originell oder außergewöhnlich ist das Projekt

› welche Vorbildfunktion erfüllt das Projekt

› welche öffentliche Wirkung wird erzielt

› welche Ergebnisse oder Teilergebnisse wurden erreicht

› wie engagiert, einsatzfreudig, mutig ist der Umgang mit dem Projekt

Darüber hinaus betrachtet die Jury die Projekte auch dahingehend, wie demokratisch, weltoffen und religionsneutral sie sich darstellen.




DER NACHHALL-ZEITPLAN


01.05.2019 bis 31.12.2019
Bewerbungsphase
15.01.2020 bis 30.03.2020
Voting-Phase für die zwei Publikumspreise
April 2020
Jurybewertung der übrigen vier Gewinner
Mai 2020
Preisverleihung auf dem 4. Nachhaltigkeitstag der Rheinsberger PreusseQuelle
Mai 2020
Vorstellung der Gewinnerprojekte auf unserem „bleibt natürlich“-Blog
Bewirb dich mit deinem Projekt und nimm am Nachhall 2020 teil.
Wir freuen uns jetzt schon mehr über dein Projekt zu erfahren.